Neurofeedback

Die am meisten Erfolg versprechende therapeutische Alternative bei ADS/ADHS besteht heute in dem als „Neurofeedack’ bekannten EEG-gestützten Gehirnwellentraining. Diese Trainingsform ist in den USA inzwischen führend und in Zigtausenden Fällen in ihrer Wirksamkeit und Nachhaltigkeit belegt, sowie in ihrer Wirkung von der Universität Tübingen wissenschaftlich bestätigt. Hilfreich sind außerdem verschiedene Formen von Ergo-, Lern- und Heiltherapie.

Betroffene können mit Gehirnwellentraining lernen, ihre Aufmerksamkeit, Konzentration und Impulskontrolle so zu optimieren, dass die Selbststeuerung zunehmend beherrscht und Hyperaktivität deutlich reduziert wird. Die Wirkung bleibt dabei – anders, als bei Medikamenten – nachhaltig bestehen. Unterstützend wirken oft Gehirnhemisphären verknüpfende kinesiologische Übungen und Übungen zur Stärkung von Körpergefühl und –Wahrnehmung.

Im Rahmen des Neurofeedbacktrainings verwenden wir spannende Computerspiele als Feedback-Instrumente, so dass sogar dieses „Hobby” schon mit eingebaut ist.
Bei gut geübten Trainingskindern kann das Setting deutlich interaktiver werden, so ist es möglich z.B. ein Auto in einem Autorennen auch selbst zu steuern.

Eine Mutter berichtet über Ihre Erfahrung mit Neurofeedback bei ADHS

Schauen Sie dazu die nachstehenden Videos zu Hintergründen, Funktionsweise und Ablauf.

Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback bei ADHS (Erfahrungsbericht)


Informationen für Fachkräfte:

ADS / ADHS

Lernstörungen